Übersetzung: Bauindustrie

Ein technischer Bereich, den man vielleicht nicht als erstes mit Technik assoziiert, der aber letztendlich nichts anderes ist, ist die Architektur. Selbstverständlich spielt hier auch Ästhetik eine Rolle, ein Bereich der wohl eher Geschmacksache als technisch ist (wenngleich auch hier technische Aspekte eine Rolle spielen, man denke an Symmetrie etc.). Architekten sind im Baugewerbe oder in der Bauindustrie tätig. Die Menschen haben schon früh angefangen ihre technischen Fähigkeiten für die Baukunst zunutze zu machen und waren daher in der Lage immer spektakulärere architektonische Meisterwerke zu erschaffen. Bauunternehmen agieren oft weltweit. Um das architektonische Wissen optimal in andere Länder übermitteln zu können, werden hier viele Fachtexte, Baupläne, Konzepte und vieles mehr in mehrere Sprachen übersetzt.

Architekten, Bauarbeiter und Co. müssen sich mit Dingen wie der Statik, Mechanik, Baustoffkunde und dergleichen mehr herumplagen: Sollen Übersetzungen von Texten erstellt werden, die sich tiefergehend mit derartigen Themen befassen sind selbstverständlich fachliche Kenntnisse vom Übersetzer erforderlich. Die Bauindustrie lässt sich in viele Bereiche aufteilen, es wird unterschieden zwischen Hochbau, Tiefbau, Wasserbau und Straßenbau und vielen weiteren mehr, in denen stets andere Dinge beachtet werden müssen. Und für all diese Bereiche werden natürlich auch Übersetzungen benötigt. Zwar wird es kaum Übersetzer geben, die sich auf kleinere Unterbereiche spezialisiert haben, dass heißt jedoch nicht, dass es keine gibt die den Anforderungen der Bauindustrie gerecht werden. Von Bedeutung ist, dass der Übersetzer über grundlegende architektonische Kompetenzen verfügt, die auf möglichst viele Gebiete der Bauindustrie anwendbar sind und auch den vielen Einsatzmöglichkeiten der architektonisch-technischen Übersetzungen gerecht werden.