Übersetzung: Maschinenbau

Maschinenbau gehört zu den wichtigsten Disziplinen der Industrie in Deutschland. Durch die EU ist die Interaktion von Unternehmen in den europäischen Mitgliedsstaaten im Bereich Maschinenbau zudem erheblich durch standardisierte Normen erleichtert worden. Und wo internationale Branchen blühen, da blüht auch meistens der Übersetzungsmarkt. Als klassische Ingenieursdisziplin hat der Bereich Maschinenbau eine lange Historie vorzuweisen. In den letzten Jahrzehnten konnten gigantische Quantensprünge erreicht werden: Der Großteil der industriellen Produktion erfolgt nicht mehr manuell sondern maschinell. Zu verdanken haben wir diesen Umstand unter anderem der Weitergabe von einmal gewonnenem Wissen um Technologien, wie zum Beispiel der Hydraulik. Insbesondere auf internationaler Ebene haben hier auch technische Übersetzer ihren bedeutenden Teil dazu beigetragen.

Es gibt vermutlich kaum einen Bereich in denen die Qualität der Übersetzungen so bedeutsam ist wie im Bereich Maschinenbau. Man denke etwa an Bauanleitungen für Bremssysteme. Maschinen sind nicht immer ungefährlich, werden Dinge wie Anleitungen etc. übersetzt trägt der Übersetzer eine besonders große Verantwortung. Hinzu kommt, dass Übersetzungen für Mechanik oder Instrumentierung ganz bestimmte Kompetenzen von dem Übersetzer abverlangen: Zum einen ist viel Fachwissen erforderlich, zum anderen muss eine sehr genaue und konsistente Sprache verwendet werden, die von technischem Verständnis zeugt. Selbstverständlich sind aber auch technische Übersetzungen in denen es nicht gleich um Menschleben geht nicht unwichtig: Wenn es etwa keine hochwertigen technischen Übersetzungen in der Mikroelektronik gäbe könnte der ein oder andere Hardwarehersteller sicherlich nicht so reibungslos international agieren.